Profile

Profil 1 / 3

Eine solide Basis und sichere Grundlagen in allen Lebensbereichen sind hier besonders wichtig. Der Erforscher, der den Dingen auf den Grund geht, um am Ende mit seinem soliden Wissen zur Autorität zu werden. Auf der unbewussten Seite ist dieser Mensch ein Anarchist, der testet, ob die Grundlagen Stand halten. In diesem Thema dreht sich alles um Versuch und Irrtum. Die unbewusste Seite führt automatisch zum Ausprobieren der verschiedensten Dinge, um herauszufinden, welches Fundament das Richtige ist.

Profil 1 / 4

Dieses Profil erforscht die Grundlage genauso wie das Profil 1 / 3.  Die unbewusste Seite hinterfragt diese Grundlagen jedoch nicht. Dieses Profil versucht bei der richtigen Gelegenheit, opportunistisch das Fundament ins Netzwerk einzubringen, um Einfluss zu gewinnen.

Profil 2 / 4

Dieser Mensch ist mit seinen eigenen Dingen beschäftigt und bemerkt kaum, was um ihn herum vorgeht, also eigentlich ein Einsiedler mit Naturtalent. Auf diese Menschen wird projiziert. Von außen sehen die anderen welche Talente in diesem Menschen ruhen. Der Ruf und die Berufung sind für dieses Profil ganz wichtig. Auf der unbewussten Seite braucht dieser Mensch ein Netzwerk, aus dem die richtigen Gelegenheiten auf ihn zukommen.

Profil 2 / 5

Auf der bewussten Seite steht hier der Einsiedler mit Naturtalent wie in Profil 2/4. Auf der unbewussten Seite kommt ein Projektionsfeld dazu. Dadurch können wir diese Menschen nie so erkennen, wie sie wirklich sind. Es ist, als würden wir nur den Schatten des Menschen sehen und daraus alles ablesen. Dadurch lastet ein großer Erwartungsdruck von den anderen auf ihnen, gerade in Krisenzeiten die praktischen Lösungen zu bringen.

Profil 3 / 5

Das Motto dieser Menschen ist Versuch und Irrtum. Es sind Menschen, die alles ausprobieren und herausfinden, was nicht funktioniert. Dadurch haben sie einen riesigen Erfahrungsschatz. Auf die unbewusste Seite dieser Menschen werden immer Hoffnungen und Erwartungen projiziert. Oft können diese Erwartungen nicht erfüllt werden. Aus vermeintlichen Fehlern praktische Lösungen finden zu können, macht sie manchmal zu genialen Forschern.

Profil 3 / 6

Bis zum Alter von ca. 30 Jahren ist hier sowohl für die bewusste als auch unbewussten Seite Versuch und Irrtum das dominante Thema. Alles ist in ständiger Bewegung. Diese Menschen durchlaufen einen intensiven Erfahrungsprozess. Danach beginnt sich das Leben zu stabilisieren. Es kommt ein optimistischer Teil ins Leben, der beobachtet und verwaltet und Ausschau nach Perfektion hält. Mit ca. 50 Jahren werden diese Menschen zum authentischen Rollenvorbild, das alle Erfahrungsprozesse integriert hat.

Profil 4 / 6

Das Thema dieser Menschen ist der Opportunist, in diesem Fall aber der bewusste Opportunist, der darauf fixiert und damit beschäftigt ist, Freunde und Freundschaft zu suchen, um seine fixierten Wahrheiten einflussreich ins Netzwerk einzubringen. „Thronverzicht“ bzw. „Abdanken“ sind weitere Stichworte für diese Linie. Die unbewusste Seite durchläuft drei Phasen im Leben: Zuerst 30 Jahre Chaos, dann 20 Jahre Abgehobenheit und am Ende lebendes Vorbild sein im Netzwerk.

Profil 4 / 1

Thema dieses Profils ist das fixierte Schicksal. Menschen mit diesem besonderen Profil gehen einen sehr fixierten und festgelegten Weg. Sie verändern zu wollen, heißt sie zu brechen! Die Basis muss stimmen und diese eigene Basis will dann unveränderlich hinausgetragen werden, freundlich, aber bestimmt, ohne Chaos und ohne Veränderung.

Profil 5 / 1

Diese Menschen haben dann eine Funktion, wenn es um Krisen geht. Die Erwartungshaltung der anderen ist, dass sie die Lösungen bringen. Der gute Ruf, der aus der Erfüllung der Erwartungen entsteht, bleibt nur bestehen, wenn die Dinge wirklich praktisch und von Nutzen sind. Ein solides Fundament ist die Voraussetzung dafür.

Profil 5 / 2

Wir haben hier ein doppeltes Projektionsfeld: Auf der bewussten Seite sind es die Erwartungen und Wünsche der anderen Menschen, dass es sich hier um einen Krisenmanager und Retter handelt und auf der unbewussten Seite ist es der Einsiedler, von dem auch wieder alle glauben zu wissen, was er sein oder tun könnte und sollte. Menschen mit diesem Profil brauchen und schätzen die Distanz. Ihre Zurückhaltung macht sie aber nur noch attraktiver. Wer seinen guten Ruf also schützen will, muss sich rarmachen.

Profil 6 / 2

Ihre Aufgabe ist »Rollenvorbild zu sein«. Dies wird jedoch authentisch erst ab ca. 50 Jahren möglich. Davor kommen 30 Jahre Versuch und Irrtum und ca. 20 Jahre Abgehobenheit, um das Leben aus vielen Perspektiven kennenzulernen, um dann ca. ab dem 50. Lebensjahr ein echtes Rollenvorbild zu werden. Für diese Menschen ist es eine Herausforderung, als Rollenvorbild im Leben zu stehen, weil ihre unbewusste Seite der Einsiedler ist, der auf den richtigen Ruf wartet.

Profil 6 / 3

Versuch und Irrtum bringen uns all die Erfahrungen, die nötig sind, um die Evolution in Gang zu halten. Hier ist diese Energie doppelt angesprochen. In der ersten Lebensphase (ca. 30 Jahre) ist das Thema, doppeltes‘ Chaos, Versuch und Irrtum auf allen Ebenen. Eine unruhige Zeit, in der eine Erkenntnis nach der anderen gewonnen wird. Nach den ersten ca. 30 Jahren sind diese Menschen nur zu gern bereit, sich vom Chaos zurückzuziehen und die Dinge für die nächsten 20 Jahre aus Distanz zu betrachten. Mit ca. 50 Jahren werden diese Menschen zum Rollenvorbild, jedoch bleibt der unbewusste Versuch und Irrtumsprozess bestehen.

Das Human Design als das System der menschlichen Form bietet Wissen über alle Lebensbereiche mit fast unbegrenztem Tiefgang. Dadurch ist diese kurze Information nur ein Kratzen an der Oberfläche.